Sysdata durchsuchen

Kreislaufwirtschaft – BIG Innovation Award 2021 für Retourenmanagement

Der BIG Innovation Award der Business Intelligence Group zeichnet jedes Jahr Personen und Unternehmen für innovative Lösungen aus, die unser Leben und unseren Alltag nachhaltig beeinflussen. Die internationalen Bewerbungen werden von einer Fachjury aus Geschäftsführern und Führungskräften bewertet. BuyBay wurde für seine Lösungen im Bereich Retourenmanagement ausgezeichnet, die Waren wieder in den Konsumkreislauf zurückführen und damit nicht nur Händler unterstützen, sondern auch Abfallprodukte reduzieren und Ressourcen einsparen.
 
Heutzutage können Verbraucher ihre bestellten Produkte problemlos zurückgeben. Das ist zwar ein grosser Vorteil für die Konsumenten, bringt jedoch auch erhebliche Herausforderungen für Online- und Einzelhändler mit sich. Die Kosten für die Retouren-Bearbeitung sind hoch, da ein solches Produkt an ein Distributionszentrum zurückgeschickt werden muss, wo es überprüft und idealerweise - falls erforderlich - aufbereitet, repariert und neu verpackt werden muss. Im Anschluss müssen dann auch noch ein neuer Käufer sowie gegebenenfalls ein neuer Verkaufskanal gefunden werden. Dieser Vorgang ist nicht nur zeitaufwändig, sondern auch kompliziert und teuer. Ob und wie ein Produkt daher eine zweite Chance erhält und wieder in den Verkaufskreislauf zurückgeführt wird, ist also nicht garantiert.
 
BuyBay gewinnt den BIG Innovation Award für seine Lösungen im Bereich Retourenmanagement. Bild: pixabay
 

BuyBay’s Beitrag

BuyBay setzt sich für eine nachhaltige Wirtschaft ein und schenkt Retouren ein zweites Leben. Das Technologieunternehmen aus den Niederlanden hilft Herstellern und Händlern dabei, ihre Retouren neuen Besitzern zu verkaufen. Durch die Kombination der von BuyBay entwickelten Software und intelligenten Preisalgorithmen mit logistischen Prozessen und Einträgen auf unterschiedlichen Marktplätzen, kann BuyBay all diese wertvollen Produkte zum besten Preis an passende Käufer weiterverkaufen. So erhalten Hersteller eine faire Bezahlung für ihre wertvollen Produkte, und Verbraucher freuen sich über gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für oft nahezu neuwertige Ware.
 
Indem BuyBay retournierten Produkten ein neues Zuhause gibt, trägt es zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft bei. Andernfalls werden zurückgegebene Produkte zu oft von Händlern, Distributoren und Markenunternehmen weggeworfen, vernichtet oder als Kiloware über lange Transportwege ausserhalb der EU abverkauft.
 
“Wir freuen uns, dass das Interesse an einer nachhaltigen Verarbeitung von Retouren zunimmt", so Arie Kuiper, CEO von BuyBay. “Die Auszeichnung mit dem BIG Innovation Award sehen wir als eine grosse Anerkennung unserer Vision und täglichen Arbeit. Mit unserem Team von mehr als 250 Mitarbeitern arbeiten wir täglich daran, eine nachhaltigere Wirtschaft ohne Verschwendung mitzugestalten."
 
„Die globale Gesellschaft ist mehr denn je auf Innovationen angewiesen, um die Menschheit voranzubringen und unser Leben produktiver, gesünder und komfortabler zu gestalten”, erklärt Maria Jimenez, Leiterin der Business Intelligence Group. “Wir freuen uns sehr, BuyBay auszeichnen zu können. Das Unternehmen gehört zu den Organisationen, die diese Zielsetzung erfolgreich angehen und damit zur positiven Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen.“
 
 
Über BuyBay
BuyBay ist ein junges, dynamisches Technologieunternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden, das davon überzeugt ist, dass das Retourenmanagement sowie der Vertrieb von Restposten und Warenüberhängen besser, transparenter und nachhaltiger funktionieren können. Mit der Entwicklung und dem Einsatz intelligenter Software und Verkaufsplattformen hilft BuyBay Herstellern und Händlern dabei, ihre Retouren und Warenüberschüsse an neue Besitzer zu verkaufen. Dabei sorgt BuyBay für ein perfektes Match mit passenden Käufern für optimale Profite. Ein eigenes Zentrum für Qualitätstests, Waren-Grading und Logistik hilft den Partnern von BuyBay zudem bei der Abwicklung. Die Vision des Unternehmens: Wir geben zurückgesandten Produkten ein zweites Leben. Damit steigern wir nicht nur die Profite der Händler, sondern machen die Welt auch ein wenig nachhaltiger.
 
 
 
 
 
 

Top-Info

Die Relevanz von Updates im Bereich Cybersicherheit

Systeme, die nicht regelmässig aktualisiert werden, sind stark anfällig für Cyberangriffe. In diesem Punkt veranschaulicht die Verbreitung der WannaCry-Ransomware perfekt die Risiken, die von nicht gepatchten Arbeitsplatzrechnern ausgehen. Tausende von Unternehmen und Organisationen waren damals davon betroffen. 2020 wurde eine weitere grosse Schwachstelle in Windows-Betriebssystemen entdeckt: SMBGhost. Dabei handelt es sich um eine Sicherheitslücke, die sich dasselbe Protokoll von WannaCry zunutze macht – mit potenziell katastrophalen Folgen.

Weiterlesen ...

Schon gesehen?

Kreislaufwirtschaft – BIG Innovation Award 2021 für Retourenmanagement

Der BIG Innovation Award der Business Intelligence Group zeichnet jedes Jahr Personen und Unternehmen für innovative Lösungen aus, die unser Leben und unseren Alltag nachhaltig beeinflussen. Die internationalen Bewerbungen werden von einer Fachjury aus Geschäftsführern und Führungskräften bewertet. BuyBay wurde für seine Lösungen im Bereich Retourenmanagement ausgezeichnet, die Waren wieder in den Konsumkreislauf zurückführen und damit nicht nur Händler unterstützen, sondern auch Abfallprodukte reduzieren und Ressourcen einsparen.

Werbung

News aus der Branche

Hostpoint bietet neu Schutz vor dem Verlust der eigenen Domain an

Pünktlich zum Jahresbeginn 2021 liefert Hostpoint mit dem neuen Verlustschutz-Service eine substanzielle Erweiterung des Domain-Sicherheitspakets «Domain Shield». Dabei werden Domains auch dann für den Kunden reserviert und verlängert, wenn bei der Bezahlung der Domain-Verlängerung Probleme auftreten. Domain-Inhaber werden so vor potenziell gravierenden Folgen bewahrt, die ein Verlust der eigenen Domain mit sich bringen kann.

Weiterlesen ...

Neue Produkte

  • Den Warenfluss in der Produktion durch mobile Datenerfassung digitalisieren

    Der Erfolg, der für Unternehmen aus der Digitalisierung resultiert, kann sich in den letzten Jahren immer mehr sehen lassen: Unternehmen nutzen zunehmend die Technik der heutigen Zeit, um Prozesse zu optimieren und Fehler sowie dessen Quellen zu reduzieren. Eine immer gängiger gewordene Lösung um Prozesse zu tracken, auszuwerten und zu optimieren ist die Nutzung von MDE-Geräten zur mobilen Datenerfassung via Barcodescan.

    Weiterlesen ...

Büro-Technik

  • Diese Trends bestimmen das Dokumenten- und Geschäftsprozess-Management in 2019

    Fortschritte beim Einsatz von Technologien rund um Künstliche Intelligenz, Machine Learning oder Blockchain haben sich in vielen Unternehmen bereits nachweislich auf die Digitalisierung von Prozessen ausgewirkt. Davon ebenfalls betroffen ist entsprechend der in diesen Workflows enthaltene «Content» und damit auch die jeweils dahinterliegende «Content Service Plattform» in der die Dokumente und Prozesse verwaltet werden. Manfred Terzer, Gründer und CEO des ECM-Spezialisten Kendox gibt einen Ausblick auf vier wichtige Trends, die im Bereich Enterprise Content Management und Dokumentenmanagement-Lösungen (ECM/DMS) für das Jahr 2019 zu erwarten sind. 

    Weiterlesen ...

Netzwerke

  • Handy-Abos: Swisscom verliert Marktanteil – Konkurrenten Sunrise und Salt profitieren kaum

    Platzhirsch Swisscom hat bei der Handynutzung leicht eingebüsst und 5 Prozent Marktanteil verloren. Der Preis bleibt das wichtigste Kriterium für die Wahl des Anbieters. Bereits mehr als vier Fünftel aller Schweizerinnen und Schweizer nutzen ihr Handy mit einem Abo-Vertrag. Das zeigt eine Analyse von comparis.ch.

    Eine repräsentative Befragung des Online-Vergleichsdienstes comparis.ch zeigt: Bei der Handynutzung gab es 2018 eine Marktverschiebung. Platzhirsch Swisscom hat gegenüber dem Vorjahr einen Marktanteil von 5 Prozent eingebüsst und liegt nun bei 42 Prozent.

    Rivalen konnten Swisscom-Verlust nicht für sich nutzen

    Die Rivalen Sunrise und Salt konnten den Verlust jedoch nicht für sich nutzen. Salt hat nur 1 Prozent dazu gewonnen (neu: 16 Prozent). Sunrise hat 1 Prozent verloren (neu: 22 Prozent). Zusammen kommen die beiden nach wie vor nicht an den Marktführer Swisscom heran. Indirekt hat Swisscom aber profitiert: Die beiden Swisscom-Produkte Wingo und Simply Mobile haben je 1 Prozent Marktanteil erreicht. Andere Anbieter haben um 3 Prozent zugelegt. Migros M-Budget hat 1 Prozent dazu gewonnen (neu: 8 Prozent). Konkurrent Coop ist dagegen von 2 Prozent auf 1 Prozent gefallen.

    Weiterlesen ...

Stellenbörse

IT-Sicherheit

  • Google weiss, was du letzten Sommer getan hast

    Googles Android ist weltweit das am weitesten verbreitete Betriebssystem für Smartphones und Tablets. Hinzu kommen Millionen Nutzer von Chrome, Google Maps oder der klassischen Google-Suche über andere Betriebssysteme. Dabei fallen schier unendliche Mengen an Daten an, die das Mutterunternehmen Alphabet sammelt, fein säuberlich ablegt – und natürlich auch nutzt, sei es für zielgerichtete Werbung oder indem es die Daten verkauft. Doch was weiss der Tech-Riese, der oft auch als Datenkrake bezeichnet wird, wirklich über seine Nutzer und wie kann man sich dagegen wehren? SpardaSurfSafe, eine Initiative der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg, hat sich einmal genauer angesehen, welche Daten Google speichert und was man dagegen tun kann.
     

    Daten sind die Währung des digitalen Zeitalters. Mit ihnen zahlen wir Verbraucher viele der vermeintlich kostenfreien Dienste, die wir auf Computer, Smartphone oder Tablet nutzen – oft, ohne dass wir uns darüber tatsächlich bewusst sind. Und allen Warnungen der Datenschützer zum Trotz nutzen wir die Dienste fleissig weiter, erteilen Zugriffsgenehmigungen und teilen Informationen mit Freunden und Fremden im Netz.

    Weiterlesen ...

Internet

  • Versicherungen brauchen digitale Angebote für junge Kunden

    Jeder zweite 16- bis 29-Jährige würde gerne ausschliesslich online mit seiner Versicherung kommunizieren. 3 von 5 aus dieser Altersgruppe können sich vorstellen, eine Police bei einem Digitalunternehmen abzuschliessen.

    Um junge Kunden anzusprechen, müssen Versicherungen verstärkt digitale Angebote entwickeln. Die Bundesbürger unter 30 Jahre erwarten überdurchschnittlich häufig eine digitale Kommunikation und Schadensabwicklung mit ihrer Versicherung. Mehrheitlich können sie es sich sogar vorstellen, eine Police bei einem Digitalunternehmen statt bei einem klassischen Anbieter abzuschliessen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 1'003 Bundesbürgern ab 16 Jahre im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. 

    Weiterlesen ...

Business-Software

  • Schweizer VoIP-Anbieter expandiert nach Deutschland

     

    Der Schweizer VoIP-Provider VoIP-One expandiert ab Anfang 2019 nach Deutschland. Der Anbieter wird auf dem Markt unter dem Markennamen “VoIP-Cube“ auftreten. VoIP-One entwickelt seit über 10 Jahren sein eigenes Know-How. Das Unternehmen verfügt über ein umfangreiches Portfolio an VoIP-Kunden und über umfassende Erfahrung in der Entwicklung von VoIP-Lösungen. 
    Weiterlesen ...

IT-Service

  • Erstes komplett mit Low-Code umgesetztes Grossprojekt erfolgreich abgeschlossen

    Die Hersteller von Low-Code-Plattformen streben bekanntlich einen „Faktor 10“ hinsichtlich der Effizienz der Softwareentwicklung an. Dies gilt meist für kleinere und mittlere Projekte. Dass die Low-Code-Technologie auch ideal für Grossprojekte geeignet ist, beweist das von Scopeland Technology jüngst umgesetzte Projekt für die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE): Hierbei handelt es sich um eine mehr als 58 Fachmodule umfassende Softwarelösung für die Fischerei-IT, bei der von circa 1,9 Millionen Zeilen Programmcode mehr als 99% automatisch generiert wurden.

    Weiterlesen ...