Sysdata durchsuchen

Messen


Gastkommentar von Oliver Bendig, CTO Matrix42

Ein «IT-Pass» für alle Anwendungen Stellen Sie sich vor, Sie bräuchten für jedes Land, in das Sie reisen, einen eigenen Pass. Mühsam, oder? In der Mobileund Cloud-Ära ist das aber immer häufiger der Fall. Die Anzahl der Business Anwendung nimmt kontinuierlich zu und leider nutzen viele Apps viele unterschiedliche Authentifizierungsmethoden und Login-Daten. Und weil man sich die daraus resultierenden vielen Benutzernamen und Passwörter unmöglich alle merken kann, verwaltet man sie im günstigeren Fall in einem Passkeeper, im ungünstigsten in einer ungesicherten Datei im Rechner oder noch schlimmer per Post-it auf der Unterseite des Laptops. Wäre es nicht viel bequemer, mit nur einem «IT-Reisepass» all unsere digitalen Aktivitäten, egal welches Endgerät

...

Prof. Friedemann Mattern, ETH Zürich

Computer und Kommunikationsnetze benötigen Strom; sie sind für ein bis zwei Prozent des Weltenergieverbrauchs verantwortlich. Andererseits wird mit ihrer Hilfe Energie in anderen Bereichen eingespart, wobei die «smarte» Informationstechnik zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Was ist die günstigste Route für die Lieferwagen des Fuhrparks? Welche Variante eines virtuellen Auto- oder Flugzeugprototyps schneidet im digitalen Windkanal am besten ab? Welche Form der Brennkammer garantiert den höchsten Wirkungsgrad? Für solche klassischen Optimierungsaufgaben werden Computer gerne eingesetzt, sie lösen sie besser und schneller als Menschen. Motiv ist meistens die Minimierung von Kosten, doch ist die Energieeffizienz dabei oft ein wichtiger Faktor.

Den ganzen

...

INVENTORUM zeigt den Shop der Zukunft bei Have A Bike in München

Stationäre Einzelhändler haben es dieser Tage nicht leicht. E-Commerce boomt, grosse Händler bieten moderne Multi-Channel-Lösungen und in nicht wenigen Innenstädten leeren sich die Gassen. Das iPad-Kassensystem von INVENTORUM bietet nun insbesondere kleinen lokalen Einzelhändlern eine innovative Komplettlösung um einfach, zeitsparend und erschwinglich das stationäre Angebot sowie die eigene Firmenpräsenz auch auf das Web zu erweitern: eine einfach bedienbare App für das iPad mit Warenwirtschaft, Buchhaltung und integriertem Onlineshop. INVENTORUM ermöglicht Einzelhändlern damit, sich voll auf ihre Kernkompetenz im stationären Geschäft zu konzentrieren, und gleichzeitig ohne grossen Aufwand von den Chancen des ECommerce zu

...

Zu träge und nur aufs Produkt ausgerichtet: Das wirft Karolin Frankenberger dem Schweizer Detailhandel vor. Die Leiterin des Kompetenzzentrums Geschäftsmodellinnovation an der Universität St.Gallen plädiert für mehr Phantasie und vernetztes Denken im Verkauf.

Interview: Pieter Poldervaart

Sie stellen das Geschäftsmodell und nicht das Produkt ins Zentrum. Dabei wollen Läden doch in erster Linie Waren verkaufen… Schon richtig. Aber es reicht halt nicht mehr, nur gute Produkte zu führen – das tun viele. Und wer keins hat, kopiert sich eins. Immer wichtiger wird deshalb, über ein innovatives Geschäftsmodell zu verfügen. Dieses muss weitere Faktoren einbeziehen, etwa die Frage, wie die Kundschaft das Produkt beziehen kann. Oder ob es Möglichkeiten gibt, das Produkt zu individualisieren.

Den

...

Pieter Poldervaart

Internet und stationärer Handel sind nicht länger Gegensätze, sondern Voraussetzung für ein erfolgreiches Geschäftsmodell, sagen Detailhandelsexperten. Das Geschäftskonzept kann durchaus auch das Teilen oder Entsorgen einschliessen.

Der Online- und Versandhandel konnte 2014 mit einem Anstieg von 7,2 Prozent deutlich stärker zulegen als der Detailhandel insgesamt. Dies zeigt eine Erhebung, die der Verband des Schweizerischen Versandhandels (VSV) in Zusammenarbeit mit dem Versandhändlerverband und der Post erstellte. Online macht mit 6,7 Milliarden Franken mittlerweile fast sieben Prozent des gesamten Detailhandelsvolumens in der Schweiz aus.

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

...

Anaïs Locher

Wer sein gebrauchtes Apple-Gerät nicht mehr braucht, kann es dank der An- und Verkaufsplattform Revendo.ch zu Bargeld machen. Umgekehrt werden Käufer auf der Suche nach einem gebrauchten iPhone, iPad oder Mac- Book fündig – und schonen durch ihr Kaufverhalten die Umwelt.

131‘000 Tonnen Elektroschrott wurden 2013 in der Schweiz gesammelt und verwertet. Doch es gibt einen noch ökologischeren Umgang mit Altgeräten. Dem Problem gebrauchter, aber noch funktionsfähiger Apple-Geräte haben sich die Basler Jungunternehmer Aurel Greiner und Laurenz Ginat von der Firma Revendo angenommen. Sie kaufen gebrauchte Produkte und verkaufen sie nach deren Aufrüstung oder Reparatur weiter.

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

...

Xirrus®, ein führender Anbieter von High-Performance Wireless-Netzwerken, kündigt die Verfügbarkeit des Xirrus XR-320 Access-Point an. Dabei handelt es sich um den branchenweit ersten 802.11ac WiFi Access-Point zur Wandmontage mit cloudbasiertem Management. In einer einzigen kompakten Lösung unterstützt dieser den 802.11ac-Standard und bietet Zugriff sowohl auf kabellose Hochgeschwindigkeitsnetzwerke als auch auf kabelgebundenes Gigabit-Ethernet.

Die neue kabellose Arlo Smart Home- Sicherheitskamera funktioniert mit Akkus und kann per Magnetsystem leicht überall im Innen- und Aussenbereich eingesetzt werden.
Unter dem Motto: «Keine Kabel, keine Drähte, Keine Sorgen», stellt Netgear mit der Arlo™ Smart Home-Sicherheitskamera die branchenweit erste zu hundert Prozent kabellose Kamera mit kristallklarem High-Definition-Video vor. Diese Weltneuheit repräsentiert einen Durchbruch im Bereich der Heimsicherheit und leistet auf einfache und komfortable Weise einen erheblichen Beitrag zur Sicherheit privater Wohnungen und Häuser im Innen- und Aussenbereich sowie in kleinen Geschäften oder Kiosken, die sich kein teures, umfassendes Video-Sicherheitssystem installieren wollen.

Neues leichtes «Semi Ruggedized» TOUGHBOOK mit Intel® CoreTM Prozessor der fünften Generation, umfassenden Konfigurationsoptionen und erstklassiger Konnektivität. Panasonic gibt die Einführung des neuen TOUGHBOOK CF-54 bekannt. Mit dem CF-54 setzt Panasonic einen neuen Massstab für «Semi Ruggedized» Notebooks. Das neue TOUGHBOOK richtet sich an Nutzer in der Automobilindustrie, die eine leistungsfähige und robuste Diagnoselösung benötigen, sowie an Techniker im Aussendienst, die Reparaturen und Instandhaltungstätigkeiten in Werkshallen und Werkstätten durchführen. Das CF-54 ist das dünnste und leichteste TOUGHBOOK in der «Semi Ruggedized» Kategorie und ist mit dem neuesten Intel® CoreTM vProTM Prozessor der fünften Generation für hohe Performance und lange Akkulaufzeiten ausgestattet.

Handgefertigt aus Beton Passgenau für MacBook, MacBook Pro und MacBook Air.

Der Massive Stand kombiniert den extrem robusten Werkstoff Beton mit einem zeitlosen, ausgeklügelten Design. Er bietet neben einer einzigartigen Optik auch einen optimalen Halt mit einer perfekten Kabelführung. Durch seine weiche Ober- und Unterseite steht der Massive Stand sicher auf deinem Schreibtisch und schützt dein MacBook vor Kratzern. Durch seine optimierte Form ist der Massive Stand kompatibel mit allen MacBooks, egal ob Pro oder Air.

Mit dem PIXMA MX495 stellt Canon heute seinen Neuzugang in der Serie der Multifunktionssysteme vor. Speziell für den Einsatz im Home Office konzipiert, bietet der Nachfolger des MX395 eine umfangreiche Konnektivität: von WLAN über Apple AirPrint bis zur Unterstützung des erweiterten PIXMA Cloud Link finden sich jede Menge Anschlussmöglichkeiten für Mobilgeräte in diesem kompakten Tintenstrahl- Multifunktionssystem. Mit der Einführung des MX495 stellt Canon sicher, dass die Serie nun auf jeder Ebene über eine umfangreiche Konnektivität verfügt. Der MX495 ist ein Multifunktionssystem mit Funktionen zum Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen. Er wurde speziell mit intuitiver Bedienung und integrierter WLAN und Cloud-Konnektivität zum günstigen Preis entwickelt.

Effiziente Hochleistungs-USV für den Rackeinsatz.

Neueste Technik für den AEG Bestseller.
Durch echte VFI / Online-Doppelwandlertechnik geeignet zur sicheren Versorgung anwendungskritischer Verbraucher im IT-Umfeld wie Workstations, Server, Storage-Systeme, ebenso im Bereich empfindlicher Schalt- und Steuerungsanlagen.
Die Protect D-Modelle in den Leistungsabstufungen 1000, 1500, und 3000 VA stehen für die konsequente Weiterentwicklung der seit Jahren bewährten und hoch zuverlässigen Baureihe.
Mit dem hohen Leistungsfaktor von 0,9 ind. erreicht die Protect D.- Baureihe über 20 % mehr Leistung als herkömmliche USV-Systeme. Die Effizienz ist sowohl im Normalbetrieb als auch in den energiesparen deren Betriebsmodi ECO und ECO+ deutlich gesteigert.

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

...

Studieninteressierte mit gymnasialer Matura müssen eine mindestens einjährige berufliche Praxis vorweisen, um für ein Fachhochschulstudium zugelassen zu werden. In einzelnen MINT-Studienrichtungen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ändert sich dies ab Herbst 2015 mit dem praxisintegrierten Studium. Das neue Angebot kombiniert Praxistätigkeit und Theorie. Die Studierenden absolvieren ein vierjähriges Bachelorstudium und sammeln parallel praktische Erfahrung in einem Unternehmen – abgestimmt auf die Studieninhalte.

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Elias Kopf

Alljährlich müssen die Gemeinden ihre Schüler auf die Kindergärten und Schulhäuser verteilen. Was bisher oft mehrere Tage in Anspruch nahm, lässt sich nun dank der Webanwendung Schülerzuteilung. ch mit ein paar Mausklicks erledigen. Eine Filterfunktion ermöglicht, die Klassen optimal zu durchmischen; Spezialfälle können weiterhin einzeln zugeteilt werden.

Viele Gemeinden verfügen über mehrere Kindergärten und Schulhäuser. Dies macht die alljährliche Schülerzuteilung zu einer kniffligen Aufgabe, müssen doch alle betroffenen Schüler mit ihren Wohnorten auf einer Karte verzeichnet werden.

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Zakaria Agoulif, Tobias Scheurer, Florian Wiesner

Die integrierte Suchfunktion in Windows-Betriebssystemen findet vieles, aber nicht alles. Eines der Probleme ist die unvollständige Implementierung bei der Durchsuchung von Wordvorlagen. Insbesondere ist es mit der integrierten Suche von Windows unmöglich, den Makro-Code einer Worddatei zu durchsuchen.

Das Problem der unvollständigen Windowssuche beschäftigt das Strassenverkehrsamt des Kantons Zürich seit längerer Zeit. Hydra löst genau dieses Problem. Drei Informatikstudenten an der ABB Technikerschule in Baden entwickelten diese Software im Rahmen ihrer Projektarbeit für das StVA ZH. Die Software indexiert die Vorlagen und ermöglicht eine blitzschnelle und bequeme Suche nach Stichworten. Neben dem Makro-Code können auch der Inhalt und der

...

Trends and market situation | Big Data Analytics | Data driven Enterprises | Data Scientists

Noch nie hat die Menschheit so viele Daten produziert wie heute. Allerdings wird erst ein Bruchteil dieser Daten zur Informationsgewinnung verwendet. Dieses riesige Datenvolumen hat neue Schlagworte wie Big Data oder Data Lakes hervorgebracht. In Folge derer sind neue Technologien wie Hadoop, neue Organisationsformen wie datengetriebene Unternehmungen und neue Methoden entstanden.

Erfahren Sie im Rahmen der 3. Jahrestagung Business Intelligence Agenda 2015 wie Sie zielführend mit den aktuellen Herausforderungen umgehen.

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Das TOUGHPAD FZ-G1 sowie TOUGHBOOK CF-31 wurden mit dem neuesten Intel® CoreTM Prozessor der fünften Generation und einem Intel Embedded Prozessor für das TOUGHBOOK CF-19 ausgestattet.

Ende Januar kündigte Panasonic die neuen Modellgenerationen des TOUGHPAD FZ-G1 und des TOUGHBOOK CF-31 an, die beide mit einem Intel® CoreTM Prozessor der fünften Generation ausgestattet sind und neben mehr Rechenleistung auch eine längere Akkulaufzeit erhalten. Das Tablet und das Notebook sind unter den ersten robusten Geräten, die mit einem Chip der neuesten leistungsstarken Intel® Architektur ausgestattet sind. Das Upgrade unterstreicht Panasonic’s Anspruch, marktführende Technologien in einer stabilen Produktlinie anzubieten. Dadurch erzielen Anwender den maximalen ROI (Return On Investment) aus ihren

...

Ve Interactive erläutert, wann und wo die Conversion-Rate- Optimierung ansetzen muss

Dauerhaft deutlich mehr Umsatz generieren
In der Vergangenheit war für Webshopbetreiber stets «Trafficsteigerung » oberstes Gebot. Da dieses mittlerweile von den meisten verstanden und realisiert wurde, hat sich der Bedarf in Richtung Conversion-Rate-Optimierung verschoben. Schliesslich brechen bis zu 98 Prozent der User, die im Webshop gelandet sind, den Einkauf noch ab. Dies bedeutet, dass mitunter nur zwei Prozent der Webshopbesucher tatsächlich kaufen. Folgende Grafik von Ve Interactive, Anbieter der führenden Plattform für Conversion-Rate-Optimierung bei (Warenkorb)-Abbrüchen, visualisiert, wann und warum User ihren Kauf abbrechen. Ausserdem geben die Experten gezielte Tipps, wie man die Abbrüche im

...

Vertrauen stärken, Inhalte relevanter gestalten: e-Spirit gibt Tipps, wie die persönlichere Kundenansprache an allen Touch Points gelingt

Guter Vorsatz für 2015: Machen Sie Ihre Kunden zu Ihren Markenbotschaftern! Damit das neue Jahr zum digitalen Marketingerfolg wird, raten die Content Management-Experten von e-Spirit, relevante Inhalte und das Vertrauen der Kunden in den Fokus aller Marketingaktivitäten zu stellen – idealerweise entlang der gesamten Customer Journey.
Diese Entwicklungen und Tipps sollten Marketingverantwortliche, Firmenlenker und Webseitenredakteure 2015 im Auge behalten:

1. Machen Sie Kunden zu Markenbotschaftern!
Eingebettet in eine Content-Strategie, die unternehmensübergreifend verfolgt und gelebt wird, sind gute Inhalte der Motor der Kundenkommunikation. Hierbei

...

Allied Telesis analysiert sechs Techniktrends von morgen

Allied Telesis, weltweit tätiger Anbieter von sicheren IP/Ethernet-Switching- Lösungen und Branchenführer bei der Entwicklung von IP-Triple-Play- Netzwerken, stellt heute seine jährliche Industrie-Trendanalyse für 2015 vor. Im kommenden Jahr werden die Themen WLAN, Unified-Netzwerkinfrastruktur, Unified-Management, ITSicherheit, das Internet der Dinge sowie SDN die Branche beschäftigen.

WLAN
Die steigende Verbreitung von mobilen Endgeräten in der Unternehmenslandschaft hat dazu geführt, dass der WLAN-Zugang wichtiger denn je geworden ist. Die Verfügbarkeit von schnellem mobilem Internet ist ein wichtiger Faktor für zukünftiges Wachstum.

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

...

Werbung