Sysdata durchsuchen

Fachartikel

Berufsorientierung: Internet gewinnt an Bedeutung

Mehr als jede/r vierte Jugendliche nutzt Social-Media-Kanäle zur Berufsorientierung. Vor allem die (audio-)visuellen Plattformen Instagram und YouTube sind bei SchülerInnen für diesen Zweck beliebt. So ist deren Nutzung für die Suche nach beruflichen Perspektiven während der Corona-Pandemie weiter gestiegen. Für Unternehmen werden daher eigene digitale Berufsorientierungsangebote immer wichtiger. Sie sollten deshalb bei der Ansprache von Jugendlichen auf Vielfalt setzen und klassische Angebote zunehmend durch digitale ergänzen. Dies belegt die aktuelle Studie des Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) am Institut der deutschen Wirtschaft (IW).

Weiterlesen ...

5 Kriterien für eine vertrauensvolle B2B-Plattform

Vertrauen und Transparenz sind für den Handel zwischen Unternehmen essentiell. Nur wenn sich Geschäftspartner aufeinander verlassen können, kommt es zu einem Kaufabschluss. Sebastian Keller, Vice President Product bei Visable, erklärt, woran man einen seriösen B2B-Marktplatz im Internet erkennt.

Weiterlesen ...

Software für Energiegemeinschaften

Photovoltaikanlagen ermöglichen die Erzeugung von Strom aus eigener Kraft. Das ETH-​Spin-off Exnaton entwickelte eine Software zur Bildung lokaler Energiegemeinschaften, um einen quartierbezogenen Handel mit erneuerbarer Energie zu realisieren. Exnaton-​Gründerin Liliane Ableitner erklärt, wie einfach das Investieren in Energiegemeinschaften wird und sogar Spass macht.

Weiterlesen ...

Schweizer Cybersecurity-Unternehmen Exeon Analytics auf Expansionskurs

Der Schweizer Cybersecurity-Anbieter Exeon Analytics AG hat sich zum Ziel gesetzt, zum führenden «Network Detection and Response»-Anbieter in Europa zu werden. Namhafte Investoren sehen das grosse Potenzial der Schweizer Lösung und unterstützen das Vorhaben mit Knowhow und Mitteln in der Höhe von über CHF4 Millionen. Das ETH-Spin-off Exeon verfügt in der Schweiz bereits über eine breite Kundenbasis, darunter zwei der fünf grössten Schweizer Banken und wichtige Logistikfirmen. Auch in Deutschland und Österreich konnten bereits erste Grosskunden gewonnen werden.

Weiterlesen ...

Ohne externen Berater zum passenden ERP-System

"erpplanner.com" unterstützt Unternehmen mit Lastenheft-Konfigurator kostenfrei bei der Auswahl einer neuen Unternehmenssoftware.

Die Erstellung eines Lastenheftes ist noch immer ein zentraler Schritt bei der Einführung eines neuen ERP-Systems. Denn im Zuge einer ERP-Einführung müssen sämtliche Geschäftsprozesse eines Unternehmens abgebildet oder neu modelliert werden. Das macht es unerlässlich, im Vorfeld die spezifischen Anforderungen aller betroffenen Abteilungen zu sammeln. Diese Aufgabenstellung wird aufgrund des Aufwands und mangelnder Erfahrung in den Abteilungen, von vielen Unternehmen an Berater ausgelagert. Das ist kostenintensiv und erfordert die terminliche Abstimmung mit externen Personen. Abhilfe schafft „erpplanner.com“.

Weiterlesen ...

Diese Trends bestimmen das Dokumenten- und Geschäftsprozess-Management in 2019

Fortschritte beim Einsatz von Technologien rund um Künstliche Intelligenz, Machine Learning oder Blockchain haben sich in vielen Unternehmen bereits nachweislich auf die Digitalisierung von Prozessen ausgewirkt. Davon ebenfalls betroffen ist entsprechend der in diesen Workflows enthaltene «Content» und damit auch die jeweils dahinterliegende «Content Service Plattform» in der die Dokumente und Prozesse verwaltet werden. Manfred Terzer, Gründer und CEO des ECM-Spezialisten Kendox gibt einen Ausblick auf vier wichtige Trends, die im Bereich Enterprise Content Management und Dokumentenmanagement-Lösungen (ECM/DMS) für das Jahr 2019 zu erwarten sind. 

Weiterlesen ...

Erstes komplett mit Low-Code umgesetztes Grossprojekt erfolgreich abgeschlossen

Die Hersteller von Low-Code-Plattformen streben bekanntlich einen „Faktor 10“ hinsichtlich der Effizienz der Softwareentwicklung an. Dies gilt meist für kleinere und mittlere Projekte. Dass die Low-Code-Technologie auch ideal für Grossprojekte geeignet ist, beweist das von Scopeland Technology jüngst umgesetzte Projekt für die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE): Hierbei handelt es sich um eine mehr als 58 Fachmodule umfassende Softwarelösung für die Fischerei-IT, bei der von circa 1,9 Millionen Zeilen Programmcode mehr als 99% automatisch generiert wurden.

Weiterlesen ...

Werbung